ÖKUMENE: Nein Danke!

Martin Luther entlarvte den Papst eindeutig als den von Daniel, Paulus und Jesus selbst prophezeiten Gegner Jesu Christi: Der Papst ist der biblisch vorausgesagte Anti-Christus!

Der Papst ist der Imitator Christi im frommen Gewand: der Anti-Christus!

Damit die Imitation Jesu Christi vom Volk Gottes erkannt werden kann, hat Gott in seinem Wort, in der Heiligen Schrift, viele eindeutige und nachprüfbare Kennzeichen des im frommen Gewand getarnten Widersachers Jesu voraussagen lassen. Jeder gewissenhafte Bibelleser kann an der sichtbaren und nachprüfbaren Erfüllung aller prophezeiten Merkmale den Papst als den Anti-Christus entlarven.

Die Werke, Worte und Taten der Päpste sind der Beweis. Die eindeutigen Erkennungszeichen:

Es ist Ihre Entscheidung, wem Sie glauben:

Ewiger Tod, wenn Sie Päpsten, Bischöfen, Priestern, Pfarrern und selbst ernannten Würdenträgern glauben -
Ewiges Leben, wenn Sie dem Gotteswort Jesu Christi glauben!

Gott warnt die Menschen vor dem Anti-Christus. Er will, daß die Menschen das Verführungswerk vor dem Kommen Jesu Christi erkennen, damit der "Gesetzlose" offenbart wird. Die gottgewollte Entlarvung des Anti-Christus und seiner scheinchristlichen Irrlehren führt zur rettenden Erkenntnis des wahren Erlösungswerkes Jesu Christi.

Wann kommt Jesus Christus wieder auf die Erde?

Lesen Sie selbst in 2. Thess. 2, 3-12:

Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er (Jesus Christus) kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall (von Gott) komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, (vgl. auch 1. Tim. 4, 1; 1. Joh. 2, 18; 4, 3)

der da ist der Widersacher (Christi - der Anti-Christus) und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also daß er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott. (vgl. auch Dan. 11, 36; Matth. 24, 15)

Gedenket ihr nicht daran, daß ich euch folches sagte, da ich noch bei euch war? Und was es noch aufhält, wisset ihr, daß er offenbart werde zu seiner Zeit. Denn es regt sich bereits das Geheimnis der Bosheit (der Gesetzlosigkeit), nur daß, der es jetzt aufhält, muß hinweggetan werden; (vgl. auch Offb. 17, 5)

und alsbald wird der Boshafte (der Gesetzlose) offenbart werden, welchen der Herr umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und wird durch die Erscheinung, seiner Zukunft ihm ein Ende machen, (vgl. auch Jes. 11, 4; Offb. 19, 15+20)

ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern (vgl. auch Matth. 24, 24; Offb. 13, 11-14)

und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit (Gesetzlosigkeit) unter denen, die verloren werden, dafür daß sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf daß sie selig (gerettet) würden. (vgl. auch 2. Kor. 2, 15; 4, 3)

Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, daß sie glauben der Lüge (z. B. der Sonntags-Lüge!), (vgl. auch Psalm 146, 9; Röm. 1, 28; 2. Tim. 4, 4)

auf daß gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit (Gesetzlosigkeit). (vgl. auch Sprüche 29, 18; Jes. 8, 20; Joh. 12, 48; Gal. 1, 8+9; 1. Thess. 2, 13)

Was ist mit "Abfall" von Gott gemeint?

Offb. 14, 9-13 zeigt uns die Endphase des Abfalls von Gott auf:

Und der dritte Engel folgte diesem nach und sprach mit großer Stimme: So jemand das Tier (= den Anti-Christus, den Papst) anbetet und sein Bild (Sonntag) und nimmt das Malzeichen (die Nummer) an seine Stirn oder an seine Hand, (vgl. auch Offb. 13, 12-17!)

der wird von dem Wein des Zorns Gottes trinken, der lauter (unverdünnt) eingeschenkt ist in seines Zornes Kelch, und wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm; (vgl. auch Psalm 75, 9)

und der Rauch ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier haben angebetet und sein Bild, und so jemand hat das Malzeichen seines Namens angenommen. Hier ist Geduld der Heiligen; hier sind, die da halten die Gebote Gottes und den Glauben (an) Jesum. (vgl. auch Spr. 28, 9; Matth. 13, 30+41-43+47-50; Eph. 4, 13!)

Und ich hörte eine Stimme vom Himmel zu mir sagen: Schreibe: Selig (Errettet) sind die Toten, die in dem Herrn sterben von nun an. Ja, der Geist spricht, daß sie ruhen von ihrer Arbeit; denn ihre Werke (vgl. Jak. 1, 22+25; 2, 14-26!) folgen ihnen nach.

Welche Werke folgen dem Menschen nach, wenn er stirbt?

In Röm. 2, 13 sagt uns Paulus, daß vor Gott nicht gerecht ist, wer das Gesetz nur hört, "sondern die das Gesetz tun, werden gerecht sein."

Matthäus zitiert Jesus in Matth. 7, 21: "Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr! in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel." Und Johannes sagt uns in 1. Joh. 3, 7-10: Kindlein, lasset euch niemand verführen! Wer recht tut, der ist gerecht, gleichwie Er (Jesus) gerecht ist. Wer Sünde tut, der ist vom Teufel, denn der Teufel sündigt von Anfang. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, daß er die Werke des Teufels zerstöre. Wer aus Gott geboren ist, der tut nicht Sünde, denn sein Same bleibt bei ihm; und kann nicht sündigen, denn er ist von Gott geboren.

Daran wird´s offenbar, welche die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels sind. Wer nicht recht tut, der ist nicht von Gott, und wer nicht seinen Bruder liebhat.

Wie der Herr, Jesus Christus und seine Apostel ankündigten, würde bald nach dem Aussäen des Samens des Evangeliums der Satan kommen, um das Werk zu zerstören. Die Christen schliefen in trügerischer Selbstsicherheit ein und erkannten die scheinheiligen Unwahrheiten und Irrlehren nicht. Während die Namenschristenheit immer mehr von der göttlichen Wahrheit abfiel, erhöhte Satan seinen scheinchristlichen Stellvertreter, den biblisch angekündigten "Widerchrist" oder Anti-Christus (griechisch).

Bibelmail